Kalender


« Juni 2021 »
SoMoDiMiDoFrSa
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Kategorien

Sin Nombre

Heute, am 21.07.10,  läuft im Open- Air Kino Hornstr.85 “Sin Nombre”

Ich weiß nicht wie es ihnen geht,  ich persönlich war noch nicht in der Hornstrasse, jetzt könnte es sein dass ich auch mal dort hingehe denn:

“Mitten in Ehrenfeld, zwischen Bahngleisen, einer viel befahrenen Hauptstraße und Europas größtem Bordell, liegt das Staatsgebiet von Odonien. Wenn viele Clubs der Sonne wegen für einige Wochen schließen, werden hier die Tore gerade erst geöffnet” z.B. für das Odonien Open-Air-Kino Köln

Heute am 21.07.  läuft dort bei Einbruch der Dunkelheit Sin Nombre, ein bemerkenswerter Film hier ein Bericht:

Es ist schon eine ziemlich krasse Welt, in die uns Sin Nombre entführt und wenn man der Empfehlung des Stadt-Anzeigers folgt, dann braucht man gute Nerven.

Der 18 jährige Casper ist Mitglied der “Mara Salvatrucha“,einer der gefährlichsten Gangs in den Favelas von Mexiko und als er den zwölfjährigen Smiley in die Bande rekrutiert, muss dieser erst ein Aufnahmeritual überstehen , zum einen wird er von der Bande geprügelt und getreten, das man glaubt er würde nie wieder aufstehen und zum anderen muss dieser einen der Feinde töten um Mitglied zu werden, dessen Überreste später an die Hunde verfüttert werden.

Feinde sind alle die die nicht im Claim leben und als Casper jenseits dieser Grenze ein Mädchen hat, darf dies keiner wissen.
Natürlich fällt das auf und als das Mädchen in ihren Bandenquartier auftaucht, ist das der Anfang vom Ende, der Anführer der Bande tötet sie bei dem Versuch sie zu vergewaltigen.
“Du wirst eine andere finden” versucht er Casper lapidar zu trösten.

Das tödliche Sehnen nach dem besserem Leben

der Trailer

Bei dem Versuch Flüchtlinge auszurauben, die mit dem Zug versuchen die Grenze von Mexiko zu überqueren, versucht der Anführer die junge Honduranerin Sayra, zu vergewaltigen. Doch Casper rettet sie (stellvertretend für seine Freundin ) indem er seinen Anführer tötet. Gemeinsam fliehen Sayra und Casper vor den Kriminellen und den Behörden.

Sayra fühlt sich fortan Casper verbunden und ist überzeugt, mit ihm wird ihr die Flucht gelingen.
Eine Hexe hat ihr voraus gesagt “du kannst alles erreichen was du willst, aber sicher nicht mit Gottes Hilfe, sondern an der Seite des Teufels”
Caspar weiß, das seine Stunden gezählt sind und glaubt das Sayra an seiner Seite gefährdet ist, da die “Mara Salvatrucha” über ein weites Netz verfügt.

“ Das Regiedebüt des Amerikaners Cary Joji Fukunaga ist ein Glücksgriff, eine überzeugende Mischung aus Gangdrama, Lovestory und Roadmovie.“

Es wurde auf dem von Robert Redford gegründeten Sundance Film Festival mit den Preisen für die beste Regie und die beste Kamera ausgezeichnet.
Bericht in der mz

la vida loca-Sternbericht

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*