Kategorien

Le bloc, mode und design, das belgische Viertel, in Köln feiert sich selbst!

 

Mon dieu, das sind die Straßenfeste in Köln, wie ich sie liebe! Le bloc, Bilderserie!

Eine Modenschau in einem Parkhaus, wir kamen spät und deshalb musste ich in die Luft fotografieren……

“Kölns Kreativ-Szene kann es nicht lassen: Jung, dynamisch und experimentierfreudig sprengt sie auch in diesem Jahr wieder die Grenzen zwischen Mode, Design, Kunst und Musik. Abseits des globalen Mainstreams feiert das Belgische Viertel unter der Schirmherrschaft der Bürgermeisterin Angela Spizig am 4. Juni zum dritten Mal le bloc – mode und design.

Von zwölf Uhr mittags bis Mitternacht zeigen Kölns kreative Köpfe, was ihr Viertel alles zu bieten hat: Designer und Shopbesitzer öffnen ihre Ateliers, Showrooms und Läden, verwandeln sie in Konzertbühnen oder lassen sich bei der Arbeit über die Schulter schauen. Galerien locken mit besonderen Performances und Vernissagen, junge Künstler präsentieren ihre Werke an ungewöhnlichen Orten und DJ’s sorgen allerorts für die richtigen Vibes.” Quelle

Witzige Performance im Schaufenster, der Goldschmiede Marcus Götten.

Man konnte durch die Läden und Galerien schlendern, es gab überall was zu trinken, ein Mojito wenn man sich die Haare schneiden ließ und  neben einzigartiger Designerware gab es Musik, Tanz, Videoinstallationen und Theater.

Sogar in der St. Michaelskirche gab es eine Videoinstallation.

Waschen oder lieber was neues kaufen;-)?

Ein “Rosenmädchen” bei Kubik-

Tanz und Kunst, drinnen wie draußen…

Die St. Michael Kneipe hatte früher ungastliche Kirchenfenster, der Besitzer hatte verboten sie auszuwechseln, die  Gäste blieben aus, das ist zum Glück vorbei.

Mir hat es gut gefallen, so sollten alle Straßenfeste sein, das hat Klasse!

2 comments to Le bloc, mode und design, das belgische Viertel, in Köln feiert sich selbst!

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*