Köln Kultur Termine

Kategorien

Herman Koch und “Der Graben” auf der lit.Cologne

Herman Koch blickt erneut hinter die Kulissen einer Bilderbuchfamilie – auf der #litCologne.

Herman Koch ist ein großer Erzähler . Seine Geschichten spielen oft in der brüchigen Idylle der gutbürgerlichen Familie. Er weiß scheinbar alltägliche Begebenheiten, bis zur Obsession in Szene zu setzen. Gestern Abend ist er mit Gisela Steinhauer und Thomas Balou Martin in See gestochen.

Er schreibt täglich nicht mehr als zwei Seiten, weil  er gemerkt hat, dass dann seine Konzentration nachlässt. Der Mann dessen Bestseller “Angerichtet” in 40 Sprachen übersetzt wurde und der es bis nach Hollywood geschafft hat, hofft das er noch ein besseres Buch schreiben wird und “Angerichtet” nicht das Highlight seines schriftstellerischen Schaffens bleibt.

In seinen Romanen verarbeitet Koch auch gerne eigene Erlebnisse, wie dem Besuch des Montessorigymnasium ” De voorbijganger “, jetzt frag ich mich natürlich ob seine spanische Ehefrau ein bisschen schnarcht 😉

Den deutschen Text las mit sonorer Stimme der großartige Thomas Balou Martin (  deutscher Schauspieler, Synchronsprecher und Fernsehmoderator).

Bevor Herman Koch als Autor bekannt wurde, war er unter anderen 15 Jahre lang als  Comedian-Schauspieler,  in der Serie “Jiskefet”  (Westfriesisch für „Aschenbecher“), einer niederländischen Persiflage der Krimiserie Derrik,  tätig.

Und sonst? Es wurde viel gelacht, ein tolles Trio!!!

Das schreiben Kiepenheuer & Witsch über “der Graben”:

“Wem kannst du trauen, wenn du dir selbst nicht traust?

Als Robert Walter, der beliebte Bürgermeister von Amsterdam, auf einem Neujahrsempfang seine Frau dabei beobachtet, wie sie sich angeregt mit seinem Erzfeind und politischen Gegner unterhält, ist ihm sofort klar: Die beiden müssen ein Verhältnis haben. Auch in seinem weiterem Umfeld tun sich plötzlich Abgründe auf, wobei sich nicht sicher sagen lässt, was real ist und was seiner eigenen Phantasie entspringt. Mit scharfem Blick und bissigem Humor zeichnet Herman Koch in seinem neuen Roman das Bild eines Getriebenen, der nicht eher ruht, bis er den Ast, auf dem er sitzt, auch wirklich durchgesägt hat…..mehr”

Moderiert hat den Abend Gisela Steinhauer, die ich fast täglich im Autoradio höre (u.a. WDR2)

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*