Köln Kultur Termine

Kategorien

Hannah Coler gewinnt den diesjährigen Crime Cologne Award

Der diesjährige Crime Cologne Award geht an Hannah Coler mit ihrem Roman Debüt ” Cambridge 5 – Die Spur der Verräter”

Gestern wurde der  Crime Cologne Award auf der Gala der Crime Cologne verliehen.

Wenn man sich die Vita der diesjährigen Preisträgerin anschaut , dann war es wohl vorbestimmt, dass die Historikerin Dr. Karina Urbach deren alias Hannah Coler ist, einen Spionagethriller mit dem Titel : Cambridge 5 – Die Spur der Verräter“, schreiben musste.

Ihr Vater war  selbst beim amerikanischen Nachrichtendienst, in Cambridge hat sie studiert und dort wurden in den 30ern Studenten für den Geheimdienst angeworben.

Das Interview bei Random House :

Wie kamen Sie zum Schreiben?
Mein Vater starb, als ich acht Jahre alt war. Ich wusste, dass er während und nach dem Krieg für den amerikanischen Nachrichtendienst gearbeitet hatte. Mir war klar, ich muss diese Spionagewelt näher kennen lernen, um ihn zu entschlüsseln. Also habe ich angefangen, Leute aus dieser Welt zu interviewen. Eine davon war die MI6-Agentin Daphne Park, die in meinem Buch den Namen Daphne Parson hat (und die ich für die Handlung leider etwas älter machen musste). “mehr

Für die Jury, bestehend aus Antje Deistler, Margarete von Schwarzkopf, Petra Pluwatsch, Mike Altwicker und Orkun Ertener, die jeweils aus der Fülle der Neuerscheinungen drei Krimis vorgestellt haben, stand   dann doch relativ schnell fest, wer den diesjährigen Award bekommt.

Moderation Katty Salie , die für Jörg Thadeusz eingesprungen ist mit Antje Deistler

Sie werden sich sicher fragen wie man sich so eine Gala, die im Ludwig im Museum stattfand, vorstellen kann. Nun das ist eine Party zum “Anfassen”, näher kann man als normal sterblicher seinen Krimi Autoren wohl kaum kommen.

Es gibt kulinarisches und Getränke mit Umdrehungen, es werden Reden gehalten z.B. über die Crime Cologne, die ihre Veranstaltungen nicht zu groß werden lassen will (wie zum Beispiel die lit.)um die Nähe des Publikums zum Autoren nicht zu verlieren. Der Höhepunkt des Abends ist dann die Verleihung des Crime Cologne Awards.

Die launig(st)e Rede hielt  der Kölner Gastronom und Verlags-Insider , Achim Mantscheff , der die Crime Cologne mitbegründet hat. Er erzählte davon was sich manche Autoren alles einfallen lassen, ziemlich unglaubwürdig(es) und wie schlimm es dann ist, wenn man wenig später in der Zeitung liest, das genau das passiert ist.

die Jury mit der Gewinnerin (Margarete von Schwarzkopf fehlte)

Unter den Gästen u.a.  Mel Raabe, der Shootingstar der Szene !

Das schöne ist es gibt noch Karten und in welcher Reihe sie sitzen entscheiden sie selbst (freie Platzwahl) hier ist das Programm!

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*