Köln Kultur Termine

Kategorien

Am 3.11. findet die 19. Kölner Museumsnacht statt

Vier neue Orte öffnen in der Museumsnacht Köln am 3.11.18 ihre Tore!

Am 3.11. habe ich Geburtstag und deshalb ist es kein Wunder, dass meine Gäste in diesem Jahr  zum Frühstück kommen, ich möchte die 19. Museumsnacht Koeln  einfach nicht verpassen, ich werde sie am Abend mit meiner Tochter besuchen.

Ganz gespannt bin ich auf die vier neuen Orte, obwohl wie der/die regelmäßige Besucher(in) weiß, sich auch die etablierten Häuser immer wieder neu erschaffen und wie Phoenix aus der Asche neu interpretieren.

Ich liebe die Orte an dem die Kunst ihren Anfang nimmt, dort gibt es immer neues zu entdecken. So wird mein Weg mich in die Kolbhalle in Ehrenfeld  führen, die Beschreibung liest sich schon spannend: ”

»Ein Ort für Künstler und Kulturen aller Art — eine Insel auf der sich immer Neues entdecken lässt. Wir sind Kultur, wir sind Stadtnatur, wir sind Kunst, international, kreativ, sozial — wir sind Performer, wir sind Maler, Musiker. Künstler. Menschen.« — so stellt die Kolbhalle sich vor. Das vielfältige, äußerst lebendige und wirklich besondere Künstlerhaus beherbergt mehrere Künstlerateliers und bietet Raum für Kunst, Musik und Kultur aller Art. Neben den »Residence Artists« wie Marcus Krips, Michael Reinker, Esther Kusche und anderen sind jede Menge Gastkünstler und Musiker anwesend. Hier kann man in einen wahren Mikrokosmos eintauchen: zusammengetragene Schätze aus mehreren Dekaden Ehrenfeld-Geschichte — bespielt von Künstlern, Musikern, Literaten, Designern, Philosophen und weiteren. Menschen aller Art und Nationalität haben aus der Kolbhalle ein einmaliges Gesamtkunstwerk geschaffen — eine Oase — ein sich ständig wandelndes Museum inmitten von Stadtnatur.”

Mexikanischer Totenaltar

Das Rautenstrauch Jost Museum widmet sich u.a. mit “Fast Fashion. (den) Die Schattenseite der Mode.

“Wie kann ein T-Shirt heute weniger kosten als ein großer Kaffee, eine Hose so viel wie ein Kinoticket? »Fast Fashion« wirft einen kritischen Blick hinter die Kulissen der globalen Textilindustrie. Hier treffen Billiglöhner auf Schnäppchenjäger und Massenkonsum, Mangel auf Überfluss und Pestizide auf It-Pieces. Ergänzt wird die Ausstellung durch das Kölner »Slow Fashion-Lab« mit traditionellen, nachhaltigen Textiltechniken aus aller Welt.”

Wer oder was ist Strizzi? Ich weiß nicht ob ich in dieser Nacht alle Rätsel lösen kann:

“Strizzi ist ein in Köln-Kalk beheimateter Raum, in dem junge künstlerische Positionen aus dem In- und Ausland gezeigt werden. Bis dato über 35 kuratierte Ausstellungen von primär raumbezogenen Arbeiten laden zu einem aktiven Dialog ein: über den zeitgenössischen Kunstbegriff und die Sinnhaftigkeit, Relevanz und Wirkung von aktueller Kunst. Unter neuem Namen soll in Zukunft vermehrt mit internationalen Ausstellungsräumen kollaboriert werden. Ziel ist der Auf- und Ausbau eines Netzwerkes zwischen den Projekträumen.”

Ich mache meistens eine eigene Tour, es gibt viele Möglichkeiten die  Museumsnacht  Köln zu besuchen. Mit kurz und klein bis ca. 21 Uhr  mit einem speziellen Programm für Kinder oder sie folgen einer der vier Touren . Ich wünsche allen Viel Spaß auf der Entdeckungsreise durch die #museumsnachtkoeln .

Hier geht es zum Programm!

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*