Kategorien

Rheinlese(n )2011, Impressionen und Bilder

Bis heute findet im Rheinauhafen noch die Rheinlese 2011 statt, das Programm.

Was war das  gestern für ein herrlicher Tag.

Wer wollte der konnte auf der Rheinprommenade an den Ständen der Verlage sich mit Lesestoff eindecken.

Auch an die Kleinen hatte man gedacht, für sie gab es Luftballons und ein Kinderlesezelt!

(bis zum 11.09!!! und das alles kostenlos)

Für die Großen gab es zum Beispiel Eifelkrimis….

Die Lesung zu dem diesjährigen “Buch für die Stadt”,  “Weißer Rabe,   schwarzes Lamm”, zu dem Martin Oehlen vom KStA das Vorwort geschrieben hat, habe ich leider knapp verpasst,dafür konnte ich den neuen Jugendroman von der Sozialarbeiterin Adriana Stern kennenlernen, in”Jockels Schweigen” erzählt sie dialogstark und einfühlsam von Kindesmissbrauch an Jungen und klärt auf, wie es dazu kommen kann. Es ist eines ihrer Anliegen auf Tabuthemen aufmerksam zu machen, dessen Anzeichen oft fehlinterpretiert werden. Ich finde es empfehlenswert!

Ich finde, wenn man über eine Geschichte die Muster kennen lernt, durch die Missbrauch funktionieren kann, schützt dies mehr, als alles andere.

Dann wollte ich eigentlich zu Klaus dem Geiger in die alte Goldschmiede…….

aber dort hatten sich die Verhältnisse plötzlich umgekehrt, wir mussten draußen bleiben um 15:07 Uhr, blieb die Tür verschlossen!!!

Wer die Reinische Küche mag, dem sei das (nicht nur) “Kochbuch” vom “Apfelkraut bis Zimtschnecke” zu empfehlen, von Berhold Heizmann.

Gelockt hat mich auch Mark Welte, mit “in die Füße atmen”, der davon erzählt wie er zur Schauspielerei gekommen ist, dessen Buch Anke Engelke nicht lesen wird, weil sie nicht möchte das er berühmt wird, sie möchte ihn als Gagschreiber (wenn ich das richtig verstanden habe) behalten.

In die Füße atmen?

Das sollte hier leicht gelingen ;-)!

So wenn ihr Lust habt dann geht doch heute selbst dorthin. Es gibt zu essen und zu trinken und auch sonst ist für Unterhaltung gesorgt!

Viel Spaß dabei!

 

1 comment to Rheinlese(n )2011, Impressionen und Bilder

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*