Kalender


« August 2019 »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Kategorien

Lit.Cologne 2014 – Noch fünf mal schlafen, dann beginnt der Vorverkauf!

Lit.Cologne 2014, am 4. Dezember beginnt der Vorverkauf!

gerettete Bilder 15407

Wir stehen schon mit scharrenden Füßen in den Startlöchern und warten auf das Programm. Alljährlich beginnt der Vorverkauf der Karten, Anfang Dezember. Wir werden im März zu Reisenden in der eigenen Stadt und es gibt Orte, die wir meiden und nur im Notfall betreten. Orte an denen es zugig ist, oder Orte an denen man uns, unsere Würde nimmt, und unsere Handtaschen raubt. Die Handtasche gehört nicht an den Garderobenhaken, sie ist unsere heiligste und spiegelt den Mikrokosmos unserer Welt. Vielleicht haben die Veranstalter Angst, wir könnten ein klitzekleines Foto von den Autoren machen. Stellen sie sich einen Blog oder eine Zeitung ohne Fotos vor – das geht nicht.

Vorgeschoben haben sie die Brandschutzbestimmungen, wenn der WDR in den Bismarck – Saal einlädt, gelten dieselben aber nicht. Die Honoratioren der Stadt, würden nie wieder kommen, würde man sie so behandeln.

Wie auf jeder Reise gibt es Unorte und solche die uns nie enttäuschen, höchstens mal ein Autor, bei dem ich mal beinahe eingeschlafen bin, wie bei dem italienischen Film, in dem ein Mann mit einer Vesper durch die Gegend fährt und sonst scheinbar nichts passiert, auch das ist eine Marktlücke, Literatur zum Einschlafen.gerettete Bilder 15445

Bild  Olga Grjasnowa -”Der Russe ist einer, der Birken liebt”

So ist das wenn man, wie auf der Lit. Cologne, neue Autoren entdeckt, man weiß nie genau was einen erwartet und manchmal wählt man nur einen prominenten Namen, um dann etwas anderes zu entdecken, so wie letztes Jahr als meine Freundin unbedingt Iris Berben sehen wollte und wir dann, weil Iris abgesagt hat, per Zufall bei Herta Müller gelandet sind, die uns mit ihrer Welt der Papierschnitzel und der Kollagen zu verzaubern wusste.Wir – Ich wünsche Herta Müller von dieser Stelle Gute Besserung!!!

Manchmal springt der Funke nicht bei großen Namen und wir finden überraschendes, wo wir es nicht vermuten. 

Wenn Ereignisse immer größer werden, dann verlieren sie ihren Charme, bitte liebe Veranstalter, enttäuscht uns nicht und behaltet, die kleineren Veranstaltungsorte und wenn ihr schon eine Emailadresse habt, dann antwortet auch. 

DSC_4508lit

Bild: Roberto Saviano Lit.Cologne 2012- Die Mafia lässt grüßen

Es gibt Veranstaltungen, die sind im Nu ausverkauft und solange es dort freie Platzwahl gibt, ist dies kein Beinbruch, weil sich im März immer Menschen finden, die ihre Karte nicht mehr wollen, weil man ja nie weiß, ob man drei Monate später nicht nach Gretna Green fliegen will oder ganz einfach eine Grippe hat. 

So noch etwas Geduld, wir werden, von dieser Stelle aus berichten, was das nächste Jahr in unsere Wundertüte steckt, also noch ein bisschen Geduld!

Geschenktipp! 

 

Was schon durchgesickert ist ….:

Am 14/15.05 findet der Literaturmarathon statt.

Bis zum 31.12.2013 können Sie Ihre Vorschläge für den Literaturmarathon 2014 am 14./15. März mailen. Im Mittelpunkt stehen die Männer: Ob Macho oder Memme, Taktschläger oder Träumer, Idol oder Idiot.

Am 15.03 liest Marc Uwe Kling aus  der Känguru Offenbarung!

“Marc-Uwe Kling hat über seinen Mitbewohner, ein kommunistisches Känguru, zwei kapitalismuskritische Bücher geschrieben, welche sich total gut verkaufen. Außerdem macht er mit seiner Band „Die Gesellschaft“ Reformhauspunk und am Ende muss wieder der Steuerzahler für alles aufkommen…..”

lit.COLOGNE Termine in der Comedia :

RAFAEL CHIRBES
„Am Ufer“
DO. 13.03. / 19:30 UHR / ROTER SAAL / VVK 14,50 EURO (ENDPREIS), AK 16 EURO

PAUL INGENDAAY UND JOCHEN RAUSCH
„Die Nacht von Madrid“ und „Krieg“
SO. 16.03. / 19:30 UHR / ROTER SAAL / VVK 13,50 EURO (ENDPREIS), AK 15 EURO

ROBERT WILSON
„Stirb für mich“
MO. 17.03. / 19:30 UHR / ROTER SAAL / VVK 14,50 EURO (ENDPREIS), AK 16 EURO

SAŠA STANIŠIC´
„Vor dem Fest“
DI. 18.03. / 21:00 UHR / ROTER SAAL / VVK 13,50 EURO (ENDPREIS), AK 15 EURO

SIBYLLE LEWITSCHAROFF
„Killmousky“
MI. 19.03. / 19:30 UHR / ROTER SAAL / VVK 14,50 EURO (ENDPREIS), AK 16 EURO

MIRIAM MECKEL, CONSTANZE KURZ UND FRANK RIEGER
„Wir verschwinden“ und „Arbeitsfrei. Eine Entdeckungsreise zu den Maschinen,
die uns ersetzen“
DO. 20.03. / 19:30 UHR / ROTER SAAL / VVK 13,50 EURO (ENDPREIS), AK 15 EURO

MARIE T. MARTIN UND GUNTHER GELTINGER
“Wisperzimmer” und “Moor”
MI. 19.03. / 20:00 UHR / GRÜNER SAAL / VVK 12,50 EURO (ENDPREIS), AK 14 EURO

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*