Kategorien

To Rome With Love, der neue Woody Allen kommt ins Kino Köln

Gestern lief Preview von  “To Rome With Love” , lief gestern im Kölner “Weißhaus Kino”

Als ich vor ein paar Jahren mit Tiramisu in Rom war, kam ich mir vor wie eine Teutonin zu Besuch in Liliput. Egal wo ich war, ich habe mit meinen 176cm, die meisten Einheimischen überragt. Wir waren wegen der Sommerferien im August in Rom und haben fast privat, in der Trastevere gewohnt. In Rom (keine Überraschung) war es so heiß, dass wir bei unseren Besuch im Kolosseum, schnell in den schattenspendenden Gängen Schutz gesucht haben.

So heiß war es auch gestern im Weißhaus Kino, der Inhaber hatte keine Kosten und Mühen gescheut , das Kinoerlebnis römischen Temperaturverhältnissen anzunähern:-)

Ich war dort mit meiner Freundin in der Preview von Woody Allens neuesten Film“To Rome with Love“ und schon im Vorfeld habe ich überlegt, ob Woody nach Barcelona und Paris, jemals in Deutschland einen Film drehen wird und wenn in welcher Stadt? Wenn man sich die historische Kulisse von Rom und Paris anguckt, dann möchte man nicht so recht an Berlin glauben.

Trailer

Woodys Film beginnt mit „Volare“, auch bekannt unter „ Nel blu dipinto di blu“, das 1958 beim Grand Prix Eurovision de la Chanson den dritten Platz errang:

„Ich vermute, dass so ein Traum

nicht wiederkehren wird

und er hat meine Hände

und mein Gesicht blau angemalt

und unerwarteterweise hat mich der Wind schnell mitgenommen

und mich durch den unendlichen Himmel fliegen lassen.

 

Refrain:

Zu fliegen oh oh

zu singen oh oh

im Blauen – blau angemalt

glücklich, hier oben zu sein

und fliegend, glücklich fliegend

finde ich mich höher wieder,

höher als die Sonne,

während die Welt sich immer weiter

von mir entfernt.

Eine süße Melodie,

die eigens für mich gespielt wird. „

Dieses Lied gibt dem Film einen würdigen Rahmen, dessen Leichtigkeit auch ein Motiv des Film`s sein wird, indem die großen Dramen ausbleiben werden.  Wie immer geht es um Liebe, Sexualität und deren Verwirrungen- über allen schwebt Woody als Godfather Freud, in der Rolle des Vaters und kauzigen, ehemaligen Musikproduzenten Jerry (Woody Allen), von dem er sich manchmal durch den Star Architekten John ( Alec Baldwin) vertreten lassen wird, um Jack, einen der Protagonisten (Jessie Eisenberg), der glücklich mit Sally (Greta Gerwig) liiert ist, vor Fehlern zu bewahren , als Sally `s beste Freundin Monica auftaucht, von der Sally erzählt, das sich alle Männer in sie verlieben – kein Wunder denn sie füttert Männer mit Erzählungen über ihre erotischen Abenteuer…….welcher Mann kann da schon widerstehen?

Es gibt viel zu lachen und Penelope Crux ist auch wieder mit dabei, diesmal spielt sie eine “Edelnutte”.

„Am laufenden Band wurde Allen, auch für die Oscars nominiert, wovon ihm vier auch tatsächlich verliehen wurden. Doch keine der goldigen Figuren hat Woody Allen, der sich nichts aus dem Zeremoniell der Academy macht, persönlich entgegengenommen.“

Diese, seine Beziehung zur Popularität fließt mit in der Figur von Leopoldo (Roberto Benigni) mit ein, einem “Niemand” der ohne etwas besonderes gemacht zu haben, plötzlich von Paparazzi` s umgeben sein wird und dem die Presse die banalsten und abstrusesten Dinge abverlangt.

So mehr erzähle ich euch nicht, ich möchte Rom jetzt nicht mit Paris vergleichen, am Besten ihr schaut euch den Film selbst mal an, er ist ein bisschen wie ein Blick durch ein Kaleidoskop, kein Bild gleicht dem Anderen und doch ähneln sie einander….ein echter Allen also!

Am Rande bemerkt: Der Kinobesuch hat mich und meine Freundin ganze 5 €, pro Person gekostet, denn ich bin in Besitz eines Gildenpasses der kostet im Jahr 6 € und dafür erhält man in manchen Programmkinos ermäßigten Eintritt und bei Previews auch die Begleitung!

Der Filmstart in Deutschland ist der 30.August!

22.08.12

Das habe ich gerade gefunden…..”Die nächste Station soll Deutschland sein. Für das geplante Filmprojekt ist Woody Allen in Verhandlung mit Bavaria Film, die sein neues, 17 Millionen Dollar teures Projekt finanzieren soll. Das wäre dann der erste Film des Regisseurs, der in Deutschland spielt. Über die Story oder den Cast ist aber noch rein gar nichts bekannt.”Quelle

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*