Kategorien

“Mein liebster Alptraum” und zwei weitere “Franzosen” im Kino im Januar 2012

Das Kinoprogramm wartet im Januar unter anderen mit “Mein liebster Alptraum” und zwei weiteren  französischen (z.T.) Filmen auf!

MEIN LIEBSTER ALPTRAUM

 

Eigentlich verkörpern sie das beide, einen Albtraum. Agathe, eine knallharte, erfolgreiche Galeristin, die das Lieben und auch ein wenig das Leben verlernt hat und Patrick, ein Gelegenheitsarbeiter und Säufer mit Hang zur prallen Wollust.

Über ihre Söhne, kommen beide in Kontakt und sich während ihrer albtraumhaften Begegnungen, gelegentlich auch näher. Auch wenn man diese Verbindung nicht den Hauch einer Chance geben will, vermag das Andersein des Anderen,  verborgene, verlorene Seiten anklingen zu lassen.

Die Begegnungen mit der unterkühlte Agathe, die von der immerhin schon 58jährigen, faszinierenden Isabell Huppert , (Sie ist mir in Bochum schon mal vor der Damentoilette, leibhaftig begegnet) und Benoît Poelvoorde , der zuletzt unter anderen in „ Die Anonymen Romantiker „ zu überzeugen wusste, vermögen insbesondere eins, die Lachmuskeln zu strapazieren!

Der Film, der im Original mit deutschen Untertiteln am 1.1 in einer Preview zu sehen war,

läuft ab 19.1. im Cinenova.

Wer gerne französiche Filme in Originalfassung sieht, kommt an jedem 3.Sonntag im Monat im Cinè Club auf seine Kosten.

Überhaupt sind die Franzosen in diesen Monat mit drei vielversprechenden Filmen dabei.

Eine ähnlich konträre Paarung fordert auch in  „Ziemlich beste Freunde“,der am 5.1.2012 ins Kino kommt, die Lachmuskeln heraus . Philippe, der vom Hals abwärts gelähmt ist, heuert „Driss“ einen jungen Arbeitslosen an und das bringt frischen Wind in sein Leben.

Am 19.01 startet mit „Bezaubernde Lügen“ mit Audrey Tautou (bekannt aus der zauberhaften Welt der Amelie, Coco Chanel u.u.u.) die als Friseurin  für ihre Kunden ein offenes Ohr und  Ratschläge hat und dabei gelegentlich zu Lügen greift.

Ob die Lügen bei ihrer Mutter, nach hinten losgehen, davon müsst ihr euch selbst überzeugen!

Trailer

 

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*