Kalender


« Mai 2020 »
SoMoDiMiDoFrSa
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Kategorien

Großes Tweetup zum internationalen Museumstag, in Köln und anderswo.

Twittern vom Internationalen Museumstag in Köln 2013

DSC_4646

Als ich das erste Mal bei einen tweetup dabei war, habe ich gestutzt. Ich war einer Einladung ins Museum Ludwig von Anke von Heyl, zur Spiegelman Austellung gefolgt. Sie hatte mich zu einem Bloggertreffen eingeladen und trotzdem war ich irritiert, das während Prof. Dr. Bodo von Dewitz, Dr. Mario Kramp und Ralf König durch die Ausstellung führten, einige der Teilnehmer sms schrieben…..sie twitterten wie ich wenig später bemerkte, aktuelles aus der Ausstellung. Willkommen im Zeitalter von Twitter, Facebook u.s.w. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich ca. zwei Jahre ein Netz fähiges Handy besessen habe, aber selten bis gar nicht ins Netz gekommen bin, da ich ansonsten immer alle Hände voll hatte ( Fotoapparat ) habe ich mich nicht weiter drum gekümmert, obwohl es mich schon gewurmt hat.

Nachdem meine Freundin U., für die das Internet und soziale Netzwerke wie Facebook, eher eine Bedrohung darstellen, begeistert von ihrem neuen Handy erzählt hat……von Whatsapp…….(an dieser Stelle könnte ich erzählen um welches Handy sich es handelt, aber das wäre doch Werbung 😉 ?!

Da dachte ich, wenn sie damit gut zurecht kommt, dann will ich das auch………………………!!!

Seit gestern bin ich also stolze Besitzerin und kann endlich vom Handy aus twittern!!!

 ***********

Für die Twitterer (gibt es das Wort) ist der Hashtag das Schlagwort, mit dem man die Tweetups wieder finden kann. Die Losung für den heutigen Tag heißt #IMT13 und #kmufe.(das war gestern)

Und das haben gestern viele getan. Eine von den Herbergsmüttern, die u.a. zum großen Tweetup eingeladen hatten sprach von “Millionen Tweets”…sie sehen schon die Welt der Museen ändert sich.

DSC_4659

Während uns eine der Museumswächterinnen ansprach, wir sollen doch mit unseren Handys ins Kaffee gehen, hat sich das Bewusstsein, Museen neuen Medien zu öffnen, gewandelt. So wie die Kunst sich wandelt, so wandeln sich auch ihre Besucher.

Wir sind also gestern in das schöne Museum Schnütgen und haben uns z.B. vom schönsten Lächeln verzaubern lassen. Dr. Hamann vom Museumsdienst hielt einen interessanten Vortrag über Vergänglichkeit.

Museumsfest 2013 121

 „Das Museum Schnütgen beherbergt in einer der ältesten Kirchen Kölns eine kostbare Sammlung mittelalterlicher Kunstwerke. Viele von ihnen sind schon allein eine Reise wert, wie etwa die strahlende Parlerbüste, der ausdrucksstarke Kruzifix von St. Georg oder der einzigartige sog. Heribertkamm, eine filigrane Elfenbeinschnitzerei.“

DSC_4675

Später führt uns zwei Werbegrafiker durch die Ausstellung „als Kitsch noch Kunst war“, im Käthe Kollwitz Museum . Dort zeigten sie uns Werbung im Wandel der Zeit. Außerdem fanden dort Malaktionen statt.

Museumsfest 2013 157

Museumsfest 2013 166

 „ALS KITSCH NOCH KUNST WAR
Farbendruck im 19. Jahrhundert

„Der Titel „Als Kitsch noch Kunst war“ ist wörtlich zu nehmen: Viele der oft süßlichen Chromolithographien des 19. Jahrhunderts gelten heute als Kitsch, doch sahen die meisten Zeitgenossen in ihnen Kunst und die Möglichkeit, das Heim zu schmücken. Das Käthe Kollwitz Museum Köln präsentiert eine Ausstellung mit rund 200 farbigen Drucken aus dem Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg.”

**********

Später haben wir im Wallraf Richartz Museum nach unseren Helden, Kampf und unserem Schatz gesucht und getwittert, wenn das Netz es zu lies oder der Akku nicht schwächelte. Und ich fand das spannend sich Kunst unter anderen Gesichtspunkten zu nähern.

DSC_4699

 Fazit der gestrigen Veranstaltung: Es hat mir Spaß gemacht, mit u.a. den Herbergsmüttern. Kunst muss nicht stauben. Die Betrachtung kann sich genauso wandeln, wie die Zeit sich wandelt. Sich aus der Vielfalt der Objekte, verschiedene auszusuchen und mit ihnen in „Beziehung“ zu treten macht Sinn . Kunst ist immer auch ein Dialog. Ich bin normalerweise eher ein Fan der Modernen Kunst. Diese Mischung aus Input und Kreativität hat mir den Zugang insbesondere zu den älteren Exponaten erleichtert.

Kleines Beispiel für das Tweetup:

 

Burg Posterstein @BurgPosterstein 

Kurzzusammenfassung von gestern #IMT13: facebook.com/burgposterstei…; storify.com/MH_TextWeb/dig…; burgposterstein.wordpress.com

Burg Posterstein retweeted

 

 

Die Herbergsmütter @herbergsmuetter 

Guten Morgen! Das war ein famoser #imt13 gestern: Drei Museen auf einen Streich sfy.co/q6GV #storify #kmufe

Ralph Scholze @RalphScholze 

@Quietschegruen … mit dem #Tweetup im @Verkehrsmuseum von #Dresden. War sehr kurzweilig. Hast etwas verpasst 😉 R #ZugUp #imt13

noch mehr?

So das Allerbeste, diese Schätze können wir jeden Tag besuchen! Also wann ward ihr das letzte Mal im Museum ? Was da gerade los ist, erfahrt ihr auch wenn ihr den Museen via Facebook und  Twitter folgt. Also nichts wie hin!

Internationaler Museumstag

1 comment to Großes Tweetup zum internationalen Museumstag, in Köln und anderswo.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*