Köln Kultur Termine

Kategorien

Impressionen aus der 18. Museumsnacht Köln

Wie Kunst eine ganze Stadt bewegt- #Bilder aus der #MuseumsnachtKoeln!

Bei der 18. Museumsnacht Koeln, hatte ich wie immer die Qual der Wahl im #Wallraf begann mein musikalischer Auftakt mit #ChansonTrottoir die mit ihren  heiteren Chansons begeisterten.

Besonders angetan war ich von der #Artothek hier kann man sich gegen eine Leihgebühr von 6 € für 10 Wochen ein Kunstwerk ausleihen und vielleicht kommt man dabei auf den Geschmack und will es nicht mehr hergeben, ob man es danach auch kaufen kann ? Beeindruckend auch die Architektur des Gebäudes. Schaut doch mal in die Regale ob für euch das passende dabei ist. Mir hat z.B. ein Salome, das Liebespaar von 1987 gut gefallen!

musikalische und visuelle Unterhaltung mit Bruno im #museumLudwig

Man konnte daddeln im MAKK oder aber auch Benyamin Nuss, der Stücke aus der Final Fantasy Spielserie spielte folgen!

In der Museumsnacht Köln (ich muss diese Bezeichnung immer noch umdrehen z.B. Kölner Museumsnacht liegt mir auf der Zunge, sind mir die Atelierhäuser, von denen Köln einige zu bieten hat, immer noch eine besondere Inspiration. Hier fängt die Kunst oft an zu blühen und ist noch hungrig. Nun darf man aber nicht glauben, dass hier nur Anfänger zu finden sind so sind mir hier eine Mutter und ihr Sohn begegnet, die in der Kunstwelt schon einen Namen haben. So ist Elke Kim von Hause aus eine Maskenbildnerin die schon für zahlreiche Filmproduktionen gearbeitet hat auch als Malerin aktiv.

Bitte verzeiht die schlechte Aufnahme bei meinem Speed dating 🙂

Vor ihrem Sohn habe ich großen Respekt, Jun Kim hat schon zahlreiche Preise gewonnen und macht u.a künstlerische Gruppenaufnahmen, wie man sie sonst nur in Hochglanzmagazinen findet. Vielleicht vor lauter Ehrfurcht, als „Knipserin“  habe ich keines dieser Bilder abgelichtet guckst du hier 😉 

und dieses

Leider habe ich mir nicht von allen Urhebern die Namen gemerkt, bitte schreibt mir dann ergänze ich es zabaione59@googlemail.com

*Manche der Projekte wurden gestern auch erst angestoßen :

So machte diese junge Dame für Theatrale Erlebnisräume durch “ Room Service im Kunsthaus Rhenania aufmerksam. “ Room Service macht Schluss mit Theater als selbstverständlich wahrgenommene Dienstleistung. Spielort war das alte Umspannwerk der GEW in der Annostrasse, ein Bau , dessen architektonischer Funktionalismus lange Zeit mit Hochspannungsenergie aufgeladen war. Übrig geblieben ist nach der Stilllegung ein Sammelsurium unterschiedlicher Räume, die hinter ihrer monotonen Anordnung verblüffende Entdeckungen erlauben. Room Service jetzt on Tour im Kunsthaus Rhenania.“

„Zu Beginn des Abends bekommt jeder Zuschauer eine Laufkarte, die ihm die Reihenfolge der zu besuchende Stockwerke vorgibt, nicht aber die Wahl des Raumes. Gefragt ist hier also Entscheidungsfreude.“ ( Kölner Rundschau )

Vorstellungen im Kunsthaus Rhenania

Vorstellungen am 16.11, 17.11, 18.11 und 19.11

Vorstellungsbeginn ist 19:00 und 21:00 Uhr

Vorbestellung unter 0221/8705981

www.bodyincrisis.com liest sich spannend oder ???


Danke !

DJ Casper Sloan im Atelier Gregor Zootzky.

das Atelier von Asuman Hasircioglu und ihre Papierinstallation

Und sonst? Es gab  viele Events und Veranstaltungen, die auch in diesem Jahr wieder 20 000 Besucher angelockt haben. Im nächsten Jahr muss ich meine Geburtstagsparty verschieben, denn die nächste Museumsnacht Köln findet am 3.11.18 statt, wir sehen uns 😉

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*