Köln Kultur Termine

Kategorien

Well done! Premiere der Art Düsseldorf auf dem Areal Böhler!

Erste Impressionen von der Art Düsseldorf und den Finalisten des #BlooomAwardbyWarsteiner!

Das war schon letztes Jahr ein Schock, als bekannt wurde das  die Art.fair nach Düsseldorf geht  und mit ihr auch ihr Name, sie heißt jetzt Art Düsseldorf.

Heute konnte ich schon ein paar Eindrücke sammeln auf der Art Düsseldorf, die vom 17.11- 19.11.17 in Düsseldorf statt findet. Ich habe mich direkt verliebt in das Areal Böhler, hier trifft zur Zeit authentische Industriekultur auf moderne und zeitgenössische Kunst und manchmal kommt es zur Verschmelzung.

Matthias Sohr
Struit 2017 (mixed media) Galerie Dittrich und Schlechtriem

Ein bisschen vermisst oder vielleicht gar nicht gefunden   habe ich z.B. die Kleinode von Jan M. Petersen, na vielleicht  passen die nicht mehr ins Konzept.

Tim van Laere Gallery mit Rinus van de Velde : „I had a flash of insight“

Leider kann ich in diesem Jahr nicht bei der Verleihung des Blooom Award bei Warsteiner dabei sein, aber ich habe mir die Arbeiten der Finalisten  angesehen…..kommt mal mit ……. bitte hier entlang……..

Die Eckdaten: 2300 Künstler, aus 90 Ländern : Die Jury hat sich auf  10 Finalisten und 1 Musikvideo (erstmalig)  geeinigt . Ein paar der Arbeiten und Künstler habe ich heute gesehen !

Dong Whan Kang (Spitzname don juan wird so ähnlich gesprochen) „Die atmende Maschine“

Inbal Hoffmann mit „Card of Curiosities“

Andrea Schönborn (Deutschland)METAMORPHOSE

Michael Klich mit Musikvideo „Hallo Frosch“ 😉 !

Nadine Baldow (Deutschland) MARKED SHEEP

später mehr, das Programm streikt gerade beim Bilder hoch laden ….

Auf der Pressekonferenz erläuterte Herr Gehlen, die Besonderheiten der Kunststadt Düsseldorf ,  in Verbindung mit der Standortwahl . Die Art.fair hatte doch in Köln mehrfach umziehen müssen und hatte somit weder Standort- noch Planungssicherheit.

Einige der zahlreichen Pressevertreter hatten den Wechsel der Messe von Köln nach Düsseldorf nicht verstanden, die Messe wäre doch in Köln erfolgreich gewesen, dabei  war doch das Presseaufgebot in Düsseldorf stärker denn je. Worte wie Kannibalismus fielen, als könnte eine Messe die andere auffressen, nun dies wäre dann   doch in Köln auch schon möglich gewesen. Herr Gehlen sieht ausreichende Nachfrage für beide Messen. Kritische Nachfragen kamen auch wegen der Beteiligung der MCH Group mit zunächst 25.1 % und der Option,  in den nächsten Jahren eine Mehrheitsbeteiligung zu erwerben.

Herr Gehlen sieht der weiteren Zusammenarbeit, auch mit der deren optionalen Mehrheit, gelassen entgegen,  wer gute Arbeit leistet, bräuchte sich auch in Zukunft keine Sorgen zu machen.

Yun Ling Chen mit „Not Really Really“, Finalistin Blooom Award by Warsteiner und

Noch anzumerken, auf der Art Düsseldorf sind 80 regionale und internationale etablierte und junge Galerien vertreten.

Außerdem wurde für die Art Düsseldorf, wurde eine eigene App entwickelt, mit der man durch die Messe laufen kann und genaueres über die Kunstwerke erfährt, ich muss dafür allerdings das Reisehandy gegen ein anderes austauschen, weil ich keinen Speicher mehr habe 😉

 

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*