Köln Kultur Termine

Kategorien

TOUCHDOWN Eine Ausstellung in der Bundeskunsthalle !

 

TOUCHDOWN eine Ausstellung mit und über Menschen mit Down-Syndrom vom 29. Oktober 2016 – 12.März 2017 in der Bundeskunsthalle!

dsc_0584touchdown

In Deutschland leben ca 50 000 Menschen mit Down- Syndrom. Die Bundeskunsthalle widmet ihnen erstmalig eine Ausstellung.

„Die Ausstellung wurde aktiv mit Menschen mit Downsyndrom erarbeitet und vermittelt – als Experten in eigener Sache umfasst sie wissenschaftliche und künstlerische Exponate aus Archäologie, Zeitgeschichte, Medizin, Genetik, Filme und bildende Kunst. In ihrer inhaltlichen Tiefe und lebendiger Vielstimmigkeit will die Ausstellung – statt fertiger Antworten- vor allem einen Beitrag zu einer nachhaltigen Debatte um gesellschaftliche Vielfalt und Teilhabe leisten.“

dsc_0591touchdown

Der Ausstellungsrundgang erfolgt in 7 Abschnitten und beginnt mit dem Touchdown –

„Die Landung: Am Beginn steht ein ungewöhnliches Ereignis: Die Ankunft einer „fremden Intelligenz“, die,die hellen, hohen Hallen der Bundeskunsthalle besetzt. Es sieht so aus, als seien die Fremden erst vor kurzem auf dem Dach gelandet und dann weitergezogen. Da ist ein riesiges Raumschiff zu sehen. Da liegen Gepäckstücke und Ausrüstungsgegenstände, eine in den Boden gerammte Fahne. Auf den weißen Wänden tauchen ihre Gestalten auf. Außerirdische sind gelandet, Außerirdische mit Down-Syndrom. Die beschriebene Szene ist als lebensgroßer Comic des Zeichners Vincent Burmeister dargestellt. ………….“

dsc_0590touchdown

Nun soviel aus der Pressemappe , es war ein langer Tag . Auf der Pressekonfrenz würdigte ein Vertreter der deutschen Bank die Arbeit der Organisation Touchdown21 und erzählte, dass er bis jetzt nichts von John Langdon Down gehört hatte, da musste Julia Bertmann vom Ausstellungs -Beirat lachen, denn auch Banker wissen nicht alles;-)

dsc_0617touchdown

Julia Bertmann erzählte von ihrer Arbeit an der Ausstellung, dass sie auf eine einfache Sprache, die allgemein verständlich ist geachtet hat und wie sie Führungen gemeinsam gestalten, im Tandem immer ein Behinderter und ein Nichtbehinderter die sich in der Arbeit dabei gegenseitig unterstützen. Das trug sie anschaulich vor dem Publikum vor, da kann sich das Pressepublikum eine Scheibe von abschneiden, dass wie so oft, keine Fragen hatte.

Morgen am 29.10.16 geht es in der Bundeskunsthalle ab 11 Uhr rund, hier ist das Programm:

Aktionstag

dsc_0597touchdown

Touchdown Live!

Am Eröffnungs-Wochenende der TOUCHDOWN-Ausstellung kommen viele Leute mit Down-Syndrom nach Bonn. Sänger, Schauspieler, Tänzer, Künstler, Blogger, Sportler

Sie wollen das, was sie besonders gut können, allen Leuten zeigen, die sich dafür interessieren.
Und zwar live.
Deswegen heißt der Aktionstag „TOUCHDOWN LIVE!“.
Da gibt es den ganzen Tag lang Programm.
Überall im Museum.
Menschen mit Down-Syndrom aus verschiedenen Ländern zeigen, erzählen, erklären, lesen vor.
Sie machen Führungen durch die TOUCHDOWN-Ausstellung.
Ausschnitte aus Filmen werden gezeigt, in denen Menschen mit Down-Syndrom die Haupt-Rolle spielen.
Es gibt Tanz- und Theater-Aufführungen, Interviews und Vorträge.
Auch OHRENKUSS wird mit mehreren Lesungen (in einer Jurte) dabei sein.
Die Band, „The Choolers Division“ bietet eine Performance an.
Das ist eine Hip-Hop-Band mit zwei coolen Sängern mit Down-Syndrom.
Sie treten auch bei der Ausstellungseröffnung am Vorabend auf.
Es gibt auch Workshops.
Workshops, geleitet von Menschen mit Down-Syndrom.
Und Workshops, bei denen man nur mitmachen darf, wenn man selbst das Down-Syndrom hat.
Und man kann neue Leute kennenlernen und ins Gespräch kommen.
Am Samstag-Abend gibt es ein großes Theater-Stück zu sehen.
Das Stück „Am liebsten zu dritt“ von Theater RambaZamba aus Berlin
Und wer danach immer noch nicht müde ist, für den gibt es sogar noch ein Spät-Abend-Programm nebenan im Hostel BaseCamp.

 

Das Programm
Öffentlich und ohne Voranmeldung:

11–18 Uhr Offene Angebote im Foyer
Kunst-Workshop Peter Kurenbach (D)
Langzeit-Performance von und mit Alain Meert (B)
Strick-Coaching mit Regina Heinen (D)
Foto-Aktion mit Britt Schilling (D)

11–18 Uhr Atrium OG/Eingangsbereich
Internationales Filmprogramm 

11–19 Uhr Lounge (OG)
Lounge 21 – Rückzugs- und Begegnungsort exklusiv für Menschen mit Down Syndrom und ihre Assistenzen

11 Uhr, 16.30 Uhr, Foyer
Tanz-Performance
tanzBar Bremen (D) Rosa sieht rot

11 Uhr, TOUCHDOWN-Ausstellung
Ohrenkuss-Führung durch die Touchdown-Ausstellung
Mein liebstes Exponat

11.30 Uhr, 14 Uhr, 16 Uhr, Medienkunstraum (UG)
Theater-Performance
Hijinx Theatre (GB) Snooks Brothers’ Bank

12.30 Uhr, Atrium OG/Eingangsbereich
Im Gespräch: Mirco Kuball (D), Schauspieler und Lebenskünstler

13.30 Uhr, 16.40 Uhr, Ohrenkuss-Jurte auf dem Museumsplatz
Ohrenkuss-Lese-Reise in die Mongolei, mit Live-Musik von Anton Berman (RUS)

13.30 Uhr, 17.45 Uhr, Foyer
Theater-Performance
Cie Création Ephémère (F) Didascalies

14 Uhr, Atrium OG/Eingangsbereich
Im Gespräch: Natalija Vladisavljevic (SRB), Dichterin

15 Uhr, Atrium OG/Eingangsbereich
Tanz-Performance
Julia Häusermann (CH) Das ist Tanz

15.30 Uhr, Atrium OG/Eingangsbereich
Im Gespräch: Sarah Gordy (GB), TV-Darstellerin, Tänzerin und Model

17 Uhr, Atrium OG/Eingangsbereich
Im Gespräch: Carina Kühne (D), Bloggerin und Schauspielerin

17.30 Uhr, Ohrenkuss-Jurte auf dem Museumsplatz
Präsentation und Vorführung: Tagebuch-Filme von Dejan Suljan (SRB)

 

Workshops für Menschen mit Down-Syndrom
Begrenzte Teilnehmerzahl, nur mit Voranmeldung: kontakt@touchdown21.info

11–12.30 Uhr, 13–14.30 Uhr, Konferenzraum (OG)
Skype-Workshop mit dem PIKSL-Atelier (D)

11.45–12.30 Uhr, Foyer
Judo-Workshop mit Victor Gdowczok (D), weltweit erster DAN Träger (Meistergrad) mit Down-Syndrom

13–17 Uhr, BaseCamp, Adresse: In der Raste 1, 53129 Bonn
Musikworkshop Choolers Academy (D)
www.basecamp-bonn.de

13.30–15.30 Uhr, Workshopraum II (EG)
Ohrenkuss-Schreibwerkstatt zum Thema Zukunft

16–18 Uhr, Konferenzraum (OG)
Ohrenkuss-Schreibwerkstatt zum Thema Zukunft

16–18 Uhr, Workshopraum II (EG)
Make-up-Workshop

Weitere Informationen zum Programm: www.touchdown21.info

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*