Köln Kultur Termine

Kategorien

Sommerblut Festival der Multipolarkultur 6.–21. Mai 2017

Der Monat Mai steht unter dem Zeichen des Sommerblut Festivals

Es ist wieder soweit vom 6.05 – 21.05.17 findet das Sommerblut Festival der Multipolarkultur statt.

„Sommerblut ist das „Festival der Multipolarkultur“. Es versteht sich als inklusives Kulturfestival, welches die unterschiedlichen gesellschaftlichen, sozialen und politischen Standpunkte und Identitäten miteinander verbindet. Im Programm finden sich Veranstaltungen aus den Bereichen Theater, Tanz, Musik, Comedy, Ausstellungen – darunter viele Eigenproduktionen. Einige Veranstaltungen sind besonders geeignet für Menschen mit Gehbehinderung, Hörbehinderung, Sehbehinderung oder im Rollstuhl.

„In diesem Jahr ist das Thema des Sommerblutfestivals „Rausch“: Von Höhenflügen und Abstürzen – 2017 stellt Sommerblut das Thema „Rausch“ in den Mittelpunkt. Das Festivalprogramm beleuchtet die verschiedenen Facetten dieses besonderen psychischen Zustands.“

„Am 6. Mai 2017, 19 Uhr, feiert Sommerblut den Festivalstart im Comedia Theater mit einem großen Eröffnungsprogramm:
Gerd Köster – In seinen 60 Lebensjahren hat der Mann mit der einzigartig rauen Stimme schon viel erlebt. Er war Musical-Darsteller, ist Hörbuch-Sprecher und Sänger.Heute liest Gerd Köster einen Text der Jazz-Ikone Mezz Mezzrow über eine wilde Nacht im Marihuana-Rausch.
Eskander Abadi – Der gebürtige Iraner stellt Facetten der iranischen Musik vor. Eskander Abadi ist von Geburt an blind. Neben seiner Tätigkeit für die Iran-Redaktion der Deutschen Welle ist er künstlerisch als Geiger und Märchenerzähler unterwegs.
Anja Schöne – Das Ensemble stellt die ebenso tragikomische wie tiefgründige Novelle „Die Legende vom heiligen Trinker“ des österreichischen Schriftstellers Joseph Roth vor. Sie erzählt von den letzten Tagen des Pariser Clochards Andreas.
Gregor Weber – Die wichtigste Erkenntnis des freischaffenden Künstlers: frei zu sein erfordert immer eine Entscheidung. Was wären Vernunft und Nüchternheit ohne das Wissen vom Rausch? Webers Theater-Collagen mit Fokus auf psychedelischen Drogen eröffnet ungeahnte Räume und lässt das Publikum in Abgründe schauen.
Smartability – Die inklusive Musikband mit Frontfrau Chantal präsentiert Musik mit Groove. Smartability reißt das Publikum mit eigenen Kompositionen und mit Cover Musik mit.
Grenzenlos Chor – Der Kölner Flüchtlingschor zeigt: Musik kennt keine Grenzen und verbindet alle Menschen und Kulturen. Der Chor wird von Michael Kokott geleitet und besteht aus 25 Jugendlichen aus aller Welt und aus Köln.

Der Eröffnungsabend wird moderiert von der Autorin und Poetry Slammerin Ninia LaGrande aus Hannover.

Im Foyer wird die interaktive Installation „Bilderrausch“ von Ian Willcock präsentiert.

Die Veranstaltung wird von einem Gebärdensprachdolmetscher übersetzt.“

Hier geht es zum Programm!

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*