Köln Kultur Termine

Kategorien

NRW Premiere Volt , im Metropol in Düsseldorf –

Benno Fürmann  und Tarek Ehlail  bei der NRW Premiere von Volt in Düsseldorf!

Es ist ein trostlose Szenario in das uns der Film Volt führt und von Anfang an scheinen die Grenzen zwischen Jäger und Gejagten, zwischen den Flüchtlingen in der Transitzone und den sie zurückdrängenden brachialen Polizeikorps, zu verschwimmen.  Das Leben auch auf der anderen Seite findet nicht in Farbe statt und streckenweise erscheint das vermeintlich schöne Leben im Reihenhäuschen,(kann sich das ein Singelpolizist überhaupt leisten?) sich kaum von dem Leben in der Transitzone zu unterscheiden , vielleicht auch weil sein Bewohner Volt, die Grenzen zwischen gut und böse längst überschritten hat, und seine Tat nicht ohne Folgen bleibt.

„Die Flüchtlingskrise war nur der Anfang. In naher Zukunft hat Deutschland Transitzonen an seinen Grenzen errichtet. Tausende Flüchtlinge warten in großen Lagern. Auf Einbürgerung – oder ihren Rücktransport. Längst wurden die Menschen in den rechtsfreien Slums sich selbst überlassen. Die Situation brodelt, droht ständig zu eskalieren. Brachiale Polizeikorps halten die wütenden Transits auf Abstand. In den Reihen der staatsübergreifenden Einsatzkommandos steht auch Volt (Benno Fürmann), der im nächtlichen Einsatz eine folgenschwere Tat begeht: Volt tötet den Flüchtling Hesham (Tony Harrisson). Das Verbrechen bleibt zeugenlos, doch aufkeimende Schuld beginnt ihn zu zerfressen, treibt Volt zunehmend und immer tiefer in die Welt seines Opfers – bis in die Arme von LaBlanche (Ayo), der Schwester des Toten. Er beginnt ihr zu folgen. Zuerst als Retter, dann als Freund. Doch immer als Lügner. Tagsüber als Polizist an der Frontlinie, nachts auf der anderen Seite. Volt muss sich entscheiden, auf welcher Seite er steht, denn die Unruhen in Folge seiner Tat beginnen zu eskalieren …“Pressetext

Der Kameramann(mitte) hatte gestern Geburtstag und bekam ein Ständchen.

Gestern sind zur NRW Premiere im Düsseldorfer Metropol Kino  Benno Führmann,  Tarek Ehlail und  fast die komplette Filmcrew gekommen. Trailer

Am Anfang des Drehbuches stand der Titel Volt und im zweiten Anlauf erzählt Tarek Ehlail,Titel gebend  sei ein Zwischenfall gewesen, bei dem zwei Flüchtlinge auf der Flucht vor der Polizei an einem Strommast zu Tode gekommen sind.

Das Drama das mit seinem “ dystopische Szenario einer Welt von morgen, der scheinbar jedes Mitgefühl verloren ging, wird durch die gegenwärtigen Entwicklungen beklemmend real. Was als Science Fiction entstand, ist aktueller denn je und längst zur tatsächlichen Drohkulisse unserer Gegenwart geworden.“ Das Szenario wird durch Stilmittel wie Musik , seine puristische Ausstattung und Licht und einen rastlosen agierenden  Hauptdarsteller noch verstärkt, so das die Zuschauer einen beklemmenden Eindruck vom Leben in der Transitzone bekommen.

Der offizielle Start für den mehrfach ausgezeichneten Film Volt ist am Donnerstag den 2. 02.17.

Jonas Katzenstein, Benno Fürmann, Tarek Ehlail

Benno Fürmann war übrigens zu Gast beim WDR2 Montalk, die Sendung wird am 30.1.  auf WDR2 ausgestrahlt von 19:oo- 21:00 Uhr

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*