Köln Kultur Termine

Kategorien

Lit.Cologne 2013 – Åsa Larsson und Nina Petri auf der Spur der Gier

Lit.Cologne 2013 – Drei Engel für Kiruna

DSC_0077

Bei den Schweden da kann man sich schon mal „vertun“, als ich mich für Äsa Larrson entschieden habe, da dachte ich an die „Millennium-Trilogie , doch die hat Stieg Larrson geschrieben und der ist schon tot .

So blieb uns heute also gar nichts anderes übrig, als mit einer Schriftstellerin Larrson Vorlieb zu nehmen, von der Antje Deistler behauptet, sie wäre nicht nur eine der besten Schriftstellerinnen Skandinaviens, sondern auch weltweit.

DSC_0030tt

Ich mag skandinavische Krimis und obwohl ich mich gestern per Handzeichen, auf der Lit.Cologne als Hundehasser geoutet habe, muss ich das jetzt relativieren. Ich mag Hunde auf dem Papier, in Schwedens Norden, ich liebe Hunde in Filmen, auf Bauernhöfen und wenn andere sie haben. Ich mag Hunde nicht auf 80qm mit zwei Kleinkindern, wenn man dazu noch eine Arbeit hat. Bei Hunden in der Stadt muss ( sollte man) die Tretminen einpacken, man muss regelmäßig mit ihnen raus gehen und braucht jemanden wenn man verreist ist. All das mag ich nicht. Früher habe ich einen Nachbarhund ausgeführt und manchmal wandere ich mit einer Freundin K. (nur um Missverständnisse zu vermeiden, ich bin hetero 😉 )und ihrem Hund durch den Weißer Bogen.

DSC_9929

Warum Antje Deistler danach gefragt hat? In Asa Larrsons Roman kommen beide Gruppen vor. Hundeliebhaber und Hundehasser! Asa Larrson ist sehr bodenständig, sie wohnt in Schwedens Süden, die Liebe hat sie dorthin verschlagen, ist gegangen, jetzt bleibt sie dort der Kinder wegen. In ihren Herzen bleibt Kiruna ihre Heimat.

Ich habe mir als Einstieg :“Bis dein Zorn sich legt“ gekauft, aus der Reihe um die Staatsanwältin Rebecca Martinsson und die Polizistin Anne Maria Mella, muss mich aber jetzt erst mal gleich um mein Auto kümmern, denn das hat jetzt eine „Plötsch“, da ist mir am Samstag auf dem Parkplatz wohl jemand rein gefahren (;-

Nur soviel noch: Ihr neuer Roman spielt in zwei zeitlichen Ebenen. Es geht um das dunkle Geheimnis einer Familie, deren Mitglieder über ein ganzes Jahrhundert unter mysteriösen Umständen um Leben kommen. Außerdem, um auf die Eingangsfrage zurückzukommen, handelt die Geschichte von vielen Hunden (mit sehr unterschiedlichen Charakteren) .

Vorgelesen hat die Schauspielerin Nina Petri die ich fast nur mit Lampe ablichten konnte. Nina Petri die bislang auf andere Rollen festgelegt war und meist nur Krimis vorlesen durfte, ist als Schauspielerin in der Reihe „Heiter bis tödlich“, nun auch in  die Kreise der Ermittler aufgestiegen, sie spielt als  Susanne Bradulic, die Leiterin des Kriminalkommissariats.  Die drei : Petri -Larrson und Deistler sind ein eingespieltes Team und waren schon mehrfach unterwegs auf Vorlesungen. Antje Deistler ist eine meiner Lieblingsmoderatorinnen auf der Lit.Cologne.

DSC_9901

Sie traut sich einiges. Da unten im Norden sagt man über Menschen, die nicht gut gelungen sind von ihrem Charakter: „Den musst du zurück stopfen und neu ficken ……;-)!“

Asa `s neues Buch heißt „Denn die Gier wird euch verderben . Rezension von Antje Deistler.

Denn die Gier wird euch verderben
Aus dem Schwedischen von Gabriele Haefs
Verlag: Bertelsmann
ISBN: 3570101010
Preis: 19.99 Euro

Übrigens die Lesung fand im Polizeipräsidium statt, wegen einer Demonstration, die vor dem Polzeipräsidium stattfand, für die Lebensbedingungen von „Flüchtlinge“, an die sich ein paar Jugendliche die z.Teil gar nicht wussten wofür oder wo gegen sie demonstrierten, angehängt hatten, mussten wir die Veranstaltung über den Hintereingang, unter strengen Sicherheitsbedingungen betreten.

DSC_9883

Anzumerken bliebe noch,  Antje Deistler war sich über die  harte Konkurrenz  mit dem „ersten Til Schweiger-Tatort“ im Klaren. Ihre Sorge war jedoch unbegründet. Die Veranstaltung ausverkauft  und der Schweiger (meist im „Alleingang“) lief noch zwei Mal auf Einsfestival!

Buchempfehlungen und mehr auf Literature.de, mit Dank für`s verlinken! 

Hier gibt es noch ein paar Bilder!!!

1 comment to Lit.Cologne 2013 – Åsa Larsson und Nina Petri auf der Spur der Gier

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*